Großbrand leerstehende Gaststätte „Nordstern“ in Granschütz

In der vergangenen Nacht brannte in der Ortslage Granschütz ( bei Hohenmölsen ) eine leerstehende Gaststätte völlig ab. Bei Ankunft der örtlich zuständigen Wehren, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Erst nach einem stundenlangen Kampf gelang es, das Feuer unter Kontrolle zu bringen und zu löschen. Zahlreiche Trupps waren unter Atemschutz im Innen und Außenangriff tätig, zwei „Drehleitern“ ( vor Ort 2x TGM 32 ) übernahmen die Brandbekämpfung des Dachstuhls.

Aufgrund der komplizierten und umfangreichen Einsatzlage vor Ort, wurden durch den Einsatzleiter mehrere wasserführende Feuerwehrfahrzeuge ( TLF + LF ) sowie Atemschutzgeräteträger nachgefordert. In den Morgenstunden wurde ein Teil des Gebäudes durch eine Fachfirma und unter Aufsicht der Feuerwehr abgerissen.
Glücklicherweise gabe es keine Verletzten. Mehr als 80 Einsatzkräfte waren an diesem Einsatz beteiligt.

Alarm: 23:15 UHR bis 10:30 UHR
Nachforderung für unsere Wehr : 23:58 UHR bis 03:00 UHR

Im Einsatz waren:

Fernmeldegruppe Sössen mit ELW 1 , ELW 2
FF Granschütz mit LF 20/16 ; TSF-W ; MTW
FF Hohenmölsen mit HLF 20/16 ; TLF 16/25 ; TGM 32 ; VRW ; Kdow
FF Taucha mit LF 8/6 mit STA , MTW
FF Weißenfels mit Kdow ; ELW 1; TLF 24/50 ; LF 16/12
FF Borau mit StLF , MTW
FF Zorbau mit GTLF 64 /95-900
FF Lützen mit HLF 16/30 ; TGM 32
FF Rössuln mit TLF 16-W50 ; LF 16
FF Aupitz mit MTW
FustrW Pol
RD WSF mit RTW
SEG WSF mit RTW
Ordnungsamt Stadt Hohenmölsen
Bausachverständiger
Energie-und Fernwärmeversorger, Gasversorgung