Ausbildung Retten aus Tiefen

Am gestrigen Dienstabend stand das genannte Thema auf dem Dienstplan, welches in Form einer Einsatzübung dargestellt wurde.

An der „Einsatzstelle“ nahe der Weißenfelser Bergschule stellte sich die Lage wie folgt dar:

Eine Person war mehrere Meter abgestürzt, entsprechend verletzt und aufgrund der Verletzungen und örtlichen Gegebenheiten nicht in der Lage sich selbst zu retten.

Der Erstzugang zu dem stark abschüssigen Gelände konnte mittels Steckleitern unter Sicherung der eingesetzten Einsatzkräfte sichergestellt werden.

Im Anschluss wurde die verletzte Person mittels Schleifkorbtrage, Flaschenzug und Drehleiter wieder auf den sicheren Boden der Karl-Liebknecht-Straße verbracht.

Am nächsten Dienst-Tag erfolgt Teil 2 des Themas Retten aus Höhen und Tiefen.