F3 Dachstuhl 11.11.20

Am gestrigen Mittwochabend wurde die Feuerwehr Weißenfels gegen 19 Uhr mit dem Stichwort „F3 Dachstuhl/mit Explosion“ in die Leopold-Kell-Straße alarmiert.

An der Einsatzstelle angekommen bot sich den Einsatzkräften folgendes Bild: Im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses stand ein ca. 15 x 7 m großes Gebäude in Vollbrand. Es bestand die Gefahr, dass sich das Feuer auf das direkt angebaute Wohnhaus ausbreitet – die darin befindlichen Wohnungen waren bereits durch Rauchgase in Mitleidenschaft gezogen worden.

Sofort wurde mittels mehrerer Strahlrohren ein Löschangriff auf das brennende Gebäude gestartet, dieser war jedoch nur noch von außen möglich. Das Wohngebäude wurde durch mehrere Trupps  im Innenangriff abgesucht, wobei ein Hund und mehrere Vogelkäfige ins Freie gebracht wurden. Die Bewohner des Hauses konnten sich selbstständig retten, verletzt wurde niemand.

Nach Erkundung im Hinterhof des Nachbarhauses wurde festgestellt, dass ein Anwohner dieses bereits mit Hilfe eines Gartenschlauches schützte. Hier wurde ein zweiter Einsatzabschnitt eröffnet und die Dachfläche mittels Steckleiterteilen betreten. Hier musste im Einsatzverlauf das Dach des brennenden Gebäudes geöffnet werden, um das Feuer des Dachstuhles ablöschen zu können.

Da die Wohnungen neben dem Brandobjekt durch die Ausbreitung von Brandgasen nicht mehr bewohnbar sind, wurde den Bewohnern eine Ersatzunterkunft gestellt. Die geretteten Tiere wurde über Nacht auf der Feuerwache verwahrt.

Einsatzende für den Großteil der 71 eingesetzten Einsatzkräfte war 02.30 Uhr, eine Brandwache ist bis zum jetzigen Zeitpunkt weiterhin vor Ort. Aufgrund der langandauernden Löscharbeiten – insbesondere im Dachbereich – wurden im Einsatzverlauf 17 Atemschutzgeräte verbraucht. Die Gesamtzahl der eingesetzten Schläuche liegt bei 40.

Datum – Uhrzeit: 11.11.2020 – 18:50 Uhr

Kategorie – Stichwort: Brandeinsatz – F3 Dachstuhl/mit Explosion

Einsatzort: Weißenfels, Leopold-Kell-Straße

Im Einsatz:

  • TLF 24/50, DLK 23/12, LF 16/20, GW-L, RW, ELW, MZF, MTW zivil
  • Feuerwehr Borau mit StLF 20/20, MTW
  • Feuerwehr Leißling mit HLF 20/16, MTW
  • Feuerwehr Uichteritz mit TSF-W, MTW
  • Feuerwehr Markwerben mit TSF
  • Feuerwehr Großkorbetha mit TLF 4000, MTW, LKW
  • Rettungsdienst mit NEF, 2 x RTW
  • Polizei mit 2 x FuStW
  • Ordnungsamt