ELW 1

 

 

Fahrzeugbezeichnung: Einsatzleitwagen (ELW 1)

Hersteller: Ford

Typ: Transit

Aufbau: FA Schäfer & FF Weißenfels

Beklebung Heckdesign: Winterberg Promotion, Hanse Merkur Burgenlandkreis, FF Weißenfels (2016 umgesetzt)

Baujahr: 13.05.2014

Gesamtgewicht: 3,5 t

Besatzung: 2-3 Einsatzkräfte im Einsatzleitdienst  als MTW max. 9 Personen)

Sonderbestückung: Funktechnik analog & digital, Kennzeichnungswesten „Einsatzleiter, Presse, Abschnittsleiter, Atemschutzüberwachung“ laut DIN Sachsen-Anhalt, Absperrtechnik „Flashlight & Kegel“, Computertechnik für z. B. Gefahrgut, Rettungskarte usw., Einsatzstellenbeleuchtung Power Moon-LED, Stromerzeuger, Einsatzunterlagen städtisches Gebiet, First Responder-Rucksack (Bestückung nach FF WSF)

Dieses Fahrzeuge löste im Sommer 2014 seinen Vorgänger, einen alten VW Passat, aus dem Jahr 1991 ab. Der Einsatzleitwagen wurde als Neufahrzeug beschafft und mit einer neuen Sondersignalanlage ausgestattet. Der Ford Transit wurde nach einem eigenen Ideendesign beklebt und war somit der Beginn eines einheitlichen Erscheinungsbildes aller Einsatzfahrzeuge. Das Fahrzeug wird seitdem mittels eigenen finanziellen Mitteln weiterhin so aufgebaut, das es einem Einsatzleitwagen nach DIN entspricht. Computer sowie verschiedenste Funktechnik, LED-Scheinwerfer sowie ausreichend Kartenmaterial sind bereits schon vorhanden.

Pünktlich zum 7000. Facebook-Like  fanden sich sofort zwei Weißenfelser Unternehmen, die mit einer Sachwertspende die Neugestaltung unseres Einsatzleitwagens möglich machten. Die neue Heckbeklebung dient zur zusätzlichen Wahrnehmung im Straßenverkehr, egal ob am Tag oder in der Nacht. Sie gibt uns in gewisser Weise eine weitere Form der Sichtbarkeit durch rechtzeitige Erkennung. Nach einigen gemeinsamen Absprachen, haben sich alle Organisatoren auf dieses bisher einmalige Design im Landkreis geeinigt.

Auf diesem Weg bedanken wir uns ganz herzlich bei der Firma WinterbergPromotion und HanseMerkur Burgenlandkreis, die sich sofort und ohne zu zögern für die Erweiterung unserer Sicherheit eingesetzt haben.

DANKE!