Öffentlichkeitsarbeit

 


 

Leiter der Öffentlichkeitsarbeit: Steve Homberg, Benjamin Köhn

Fotografen: Benjamin Köhn, Rudolf Schuba

Internetauftritt/Autoren: Benjamin Köhn, Sebastian Busch, Rudolf Schuba

 

Internetauftritt mit folgenden Adressen:

– homepage: www.feuerwehr-weissenfels.de

instagram: www.instagram.com/feuerwehr_weissenfels

– facebook: www.facebook.com/ffwweissenfels

– youtube: www.youtube.com/channel/UCGr7-gRghd0XBLMfOmiCTOw


Presseinformationen abonnieren

Sehr geehrte Damen und Herren,

gern senden wir Ihnen unsere Presseinformationen per E-Mail.
Bitte melden Sie sich für diesen Dienst mit dem Stichwort „Presseinformationen“ hier an: info@feuerwehr-weissenfels.de


 

Informationen zu unserer Öffentlichkeitsarbeit und dem dazugehörigen Team

Seit dem Jahr 2006 existiert in unserer Wehr ein festes Team der Öffenlichkeitsarbeit, damals vom stellvertretenden Ortswehrleiter offiziell ins Leben gerufen. Von diesem Moment an begonnen wir damit, Bilder von Einsatzstellen, Aus – & Weiterbildungen zu erstellen. Klar gab es schon vor dieser Zeit eine gewisse Art von Öffentlichkeitsarbeit, ab 2006 aber wurde diese Aufgabe an spezielle Personen übergeben und für diese doch sehr umfangreiche Aufgabe bestimmt.  Zahlreiche Lehrgänge zu Themen wie z.B “ öffentliches Recht, Pressefreiheit und Umgang mit Medien“ wurden fleißig besucht, ein Feingefühl für das Internet sowie der Umgang mit anderen Medienvertretern wurde geübt. Im Jahr 2007 begann der erste Auftritt unserer Homepage und wir begaben uns zu diesem Zeitpunkt in noch völliges Neuland. Texte schreiben, Bilder bearbeiten und erstellen verlangte höchste Konzentration von uns. Alleine das einpflegen der damaligen Einsatzfahrzeuge und der dazugehörigen Bilder, veranschlagte einige Wochen. Nach und nach bekam das Team ein Gefühl für den öffentlichen Auftritt unserer Wehr, sie schrieben Pressetexte und veröffentlichen Einsatzbilder unter Beobachtung der Menschenwürde. Bis 2011 war die damalige Homepage aktiv, musste allerdings aufgrund Servierprobleme ab diesem Zeitpunkt in den „Ruhestand“ gehen.

** Somit war die Zeit für Facebook eröffnet, denn genau auf dieser Plattform konnten wir weiterhin unsere Arbeit fortsetzen **

Klar ist Facebook bei noch immer vielen Menschen sehr umstritten, aber Fakt ist nunmal, das man nie schneller eine so große Anzahl an Menschen erreicht, wie auf dieser Plattform. Ab 2012 wurde unser Team größer, professionelle Fotografen kamen hinzu, Bildbearbeitungsprogramme war noch nie so einfach wie bisher. Auch die Technik der verschiedensten Kameras wird von Monat zu Monat immer besser. Egal ob Digitalkamera, Actioncamera oder Spiegelreflex, die Technik wird besser und besser. Beim Hochwasser 2013 zeigte sich, dass uns dieses Portal ermöglicht, zeitnah eine große Anzahl von Weißenfelser Bürgerinnen und Bürgern zu informieren und zu warnen. Somit sieht man auch, wie unsere Arbeit und unser engagiertes Team immer mehr Anerkennung von draußen bekommt. So etwas macht uns sehr stolz, trotz mancher „Steine“ im Weg. So gelang es uns auch 2014, bei einer Internetumfrage (Feuerwehrleben.de) zu den besten deutschen Feuerwehrauftritten bei Facebook, den Platz 10 zu erreichen.

(http://www.feuerwehrleben.de/aktuelles-facebook-ranking-der-deutschen-feuerwehren/)

Im Jahr 2014 gelang es uns auch wieder, unserer Homepage ein neues Kleid zu verpassen und sie wieder online zu stellen. Das einpflegen sowie erstellen verschiedenster Daten und Beiträge gelang durch das größere Team auch viel schneller. Die 4-5 Kameraden sind rund um die Uhr sehr fleißig und stets bemüht, alle Beiträge sehr aktuell zu halten.

Sollten Sie jetzt weiterhin noch Fragen zu unserer Öffentlichkeitsarbeit haben, dann dürfen Sie sich gerne an uns wenden.

Kontakt: info@feuerwehr-weissenfels.de