Sturm „Friederike“ 18.01.18

Das Sturmtief Friederike machte auch vor Weißenfels kein halt und so sorgte Sie dafür, das bei unserer Feuerwehr ein sogenannter „Ausnahmezustand Unwetter“ galt.

Fast zwei Tage kämpften unsere Kameraden gegen die Folgen des Sturmes, leider gab es auch einen traurigen Einsatz.

Beim beseitigen von Sturmschäden ist im Weißenfelser Ortsteil Uichteritz ein Mann auf einem Dach leblos zusammengebrochen. Trotz Reanimation konnte er durch unsere Kameraden sowie durch die Drehleiter der Feuerwehr Naumburg nur noch tot vom Dach geborgen werden.

Friederike verursachte durch ihre Gewalt in Weißenfels enorme Sachschäden, eine zivile Person wurde durch den Sturm in Weißenfels verletzt.

In den nachfolgenden Berichten finden Sie eine Übersicht aller Einsatzstellen der beiden Tage sowie eine Bildergalerie.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, welche teilweise stundenlang gegen Friederike und ihre Folgen gekämpft haben!


Einsatz-Nr.: 061/2018 bis 068/2018

Datum/Uhrzeit: 19.01.2018 – 07:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Einsatzmeldung: Hilfeleistung – Sturm Friederike | Übersicht Teil 2

Einsatzort: Stadt Weißenfels

+AUSNAHMEZUSTAND TAG 2

Nach den gestrigen 50 Einsätzen sind wir einen Tag später nun bei weiteren 8 Einsätzen angelangt – darunter weiterhin klassische Sturmschäden wie entwurzelte Bäume, aber auch ein Einsatz „Personenrettung Dach“.

Tatkräftige Unterstützung erhielten wir von drei Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Naumburg, welche uns mit ihrer Drehleiter ausgeholfen haben.

  • 13:32 Uhr | Südring | Baum droht umzustürzen
  • 13:30 Uhr | Schützenstraße | Baum auf Gebäude
  • 11:44 Uhr | Uichteritz, Siedlung | Personenbergung Dach
  • 09:02 Uhr | Otto-Schlag-Straße | Baum droht umzustürzen
  • 09:00 Uhr | Reichardtswerben, Friedensstr. | LKW in Freileitung
  • 08:37 Uhr | Haydnstraße | Baum auf Gebäude
  • 08:25 Uhr | An der Schleuse | Baum auf Straße
  • 07:00 Uhr | Zeitzer Straße | Baum auf Gebäude

Uns begleitete am Sturmtag ein Team des MDR, zu sehen war dies bei MDR Aktuell:

Videolink MDR Aktuell

https://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/a/video-169128.html

 

Einsatz-Nr.: 019/2018 bis 060/2018

Datum/Uhrzeit: 18.01.2018 – 14:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Einsatzmeldung: Hilfeleistung – Sturm Friederike | Übersicht Teil 1

Einsatzort: Stadt Weißenfels

AUSNAHMEZUSTAND TAG 1

Das angekündigte Sturmtief Friederike hatte es wirklich in sich. 50 Einsätze (14:30 Uhr – 21:30 Uhr) galt es für unsere Kameraden alleine nur im Stadtgebiet abzuarbeiten, deutlich mehr als vor 11 Jahren bei dem Sturmtief Kyrill.

Auch das THW-OV Weißenfels war aufgrund Sturmbeschäden im Stadtgebiet Weißenfels im Einsatz.

  • 21:04 Uhr | An der Beude | umgestürzte Bäume
  • 19:45 Uhr | Kornwestheimer Ring | Baum auf Straße
  • 19:40 Uhr | Langendorf, Zur Windmühle | Stromleitung lose
  • 19:38 Uhr | Novalisstraße | Sturmschaden Dach
  • 19:02 Uhr | Am Saaleblick | umgestürzte Bäume
  • 18:45 Uhr | Lisztstraße | Baum auf Straße
  • 18:40 Uhr | Am Storchennest | Baum auf Gebäude
  • 18:40 Uhr | Burgwerben, Am Zeiselsberg | Baum auf Freileitung
  • 18:40 Uhr | Martha-Brautzsch-Weg | Baum auf Straße
  • 18:30 Uhr | Könnerstraße | Baum auf Straße
  • 18:28 Uhr | Leunaer Weg | Baum auf Straße
  • 18:25 Uhr | Max-Lingner-Straße | Baum auf Straße
  • 18:25 Uhr | Burgwerbener Straße | lose Dachziegel
  • 18:02 Uhr | Rossbacher Straße | Baum auf Gebäude
  • 18:00 Uhr | Rossbacher Straße | Baum auf Gebäude
  • 18:00 Uhr | Merseburger Straße | Sturmschaden Balkon
  • 17:53 Uhr | Lilo-Herrmann-Weg | Baum auf Straße
  • 17:45 Uhr | Reichardtswerben, Friedhofsweg | Baum auf Freileitung
  • 17:39 Uhr | Selauer Straße | Baum droht umzustürzen
  • 17:30 Uhr | Röntgenweg | Baum droht umzustürzen
  • 17:30 Uhr | Bahnhofstraße, Bahnhof | Bahnhofsdach auf Gleisen
  • 17:30 Uhr | Merseburger Straße | Baum droht umzustürzen
  • 17:10 Uhr | Zum Güterbahnhof | mehrere PKW unter Mauer
  • 17:10 Uhr | Lilo-Herrmann-Weg | Baum droht umzustürzen
  • 17:10 Uhr | Käthe-Kollwitz-Straße | Baum droht umzustürzen
  • 17:10 Uhr | In der Bürgermark | Baum droht umzustürzen
  • 17:08 Uhr | Langendorf, Weißenfelser Str. | Baum auf Freileitung
  • 16:47 Uhr | Moritz-Hill-Straße | Baum auf Gebäude
  • 16:45 Uhr | Beuditzstraße | Gebäudeteile stürzen ab
  • 16:45 Uhr | Merseburger Straße | Sturmschaden Balkon
  • 16:35 Uhr | Geschwister-Scholl-Str. | Baum droht umzustürzen
  • 16:35 Uhr | Kirschweg | Baum droht umzustürzen
  • 16:20 Uhr | Karl-Hoyer-Straße | Baum auf Straße
  • 16:15 Uhr | Kirschweg | Baum auf PKW
  • 16:10 Uhr | Sausenhölzchen | Baum auf Straße
  • 15:50 Uhr | Zeitzer Straße | umgestürzte Bäume
  • 15:50 Uhr | Röntgenweg | Veranstaltungszelt abgerissen
  • 15:50 Uhr | Albert-Schweitzer-Str. | schwerer Sturmschaden Dach
  • 15:40 Uhr | Alte Leipziger Str. | Absperrmaßnahmen Bauschaden
  • 15:40 Uhr | Heuweg | Baum auf PKW
  • 14:31 Uhr | Kükentalstraße |  schwerer Sturmschaden Dach
  • 14:30 Uhr | Nikolaistraße | lose Dachziegel

Zeitungsartikel

 

Beginn 3. Bauabschnitt Neubau Feuerwache

Der dritte und letzte Bauabschnitt des Neubaus unserer Feuerwache ist gestartet: Das ehemalige technische Rathaus wird abgerissen.

Mit dem erfolgten Abriss sind die Voraussetzungen für den Bau des Parkplatzes für unsere Feuerwache gegeben. Bei Alarmierungen der Freiwilligen Feuerwehr gibt es derzeit auf dem Hof der Feuerwache, bedingt der fehlenden Parkflächen, enorme Platzprobleme – auch weil das Halteverbot auf den Parkflächen in der Leopold-Kell-Str. durch Kraftfahrer durchweg missachtet wird. Diese Parkplätze dienen den anrückenden Feuerwehrkameraden im Einsatzfall ebenfalls als Parkmöglichkeit.


 

Feuerwehr Weißenfels bei MDR Lebensretter

Am Donnerstag, d. 12.01.18, um 20:15 Uhr zeigte der Mitteldeutsche Rundfunk in seiner Serie „Lebensretter“ die Geschehnisse vom 23.10.2010 – einem für uns nicht alltäglichen Einsatztag.

Gedreht wurde unter anderem in Weißenfels mit unserer Unterstützung.

Der Beitrag ist bis zum 18.01.18 in der Mediathek abrufbar.

Beitrag MDR Lebensretter


 

Dienstgeschehen 09.01.18 – neuer Rüstwagen

Das Jahr 2018 beginnt, wie 2017 zu Ende gegangen ist: Mit dem neuen Rüstwagen.

Vor Indienststellung benötigt das Fahrzeug die volle Aufmerksamkeit der Truppe. Da jede Einsatzkraft das Fahrzeug im Einsatzfall hundertprozentig beherrschen muss, wird uns die Ausbildung am Fahrzeug auch in den nächsten Wochen begleiten.


 

Hochwasserlage in Weißenfels

Da uns vermehrt Anfragen bezüglich Hochwassers erreichen, erfolgt aus gegebenen Anlass folgende Mitteilung:
 
Die Saale führt derzeit am am Messpunkt Naumburg-Grochlitz einen Pegel von 4,20 m (Stand 16.30 Uhr). Damit ist der Pegel nun seit heute 10.15 Uhr gleichbleibend.
 
Die Hochwasserwarnstufe 1 wurde am gestrigen Tag gegen 19.15 Uhr mit einem Pegel in Höhe von 4,00 m erreicht.
 
Ein signifikanter Anstieg des Saalepegels ist nicht zu erwarten, so dass es mittelfristig nicht zu einer für Anwohner kritischen Hochwasserlage kommen sollte. Das LHW Sachsen-Anhalt rechnet mit einer eventuell eintretenden Warnstufe 2, jedoch ist auch diese für die Stadt Weißenfels als unkritisch zu betrachten.
 
Bei Lageänderungen findet eine erneute Information statt.
Die Saale in Weißenfels

Die Saale in Weißenfels


 

Einsatzübersicht 12/2017

14 Brandeinsätze | 14 Hilfeleistungen | 1 CBRN-Einsatz
_______________________________________________
 
Datum – Einsatz-Nr. – Kategorie – Einsatzart
 
30.12.2017 – 466 | Hilfeleistung – Wasserrohrbruch
29.12.2017 – 465 | Hilfeleistung – Türöffnung für Rettungsdienst
29.12.2017 – 464 | CBRN – unklarer Chemikalienaustritt
28.12.2017 – 463 | Hilfeleistung – Verdacht defekte Gasflasche
27.12.2017 – 462 | Brandeinsatz – Rauchentwicklung PKW
27.12.2017 – 461 | Brandeinsatz – Verdacht Kabelbrand
25.12.2017 – 460 | Brandeinsatz – Wohnungsbrand
24.12.2017 – 459 | Brandeinsatz – Verdacht Stellhäuschenbrand
24.12.2017 – 458 | Brandeinsatz – Containerbrand
21.12.2017 – 457 | Hilfeleistung – Türöffnung für Rettungsdienst
20.12.2017 – 456 | Brandeinsatz – Verdacht LKW-Brand
18.12.2017 – 455 | Hilfeleistung – Person von Zug erfasst
16.12.2017 – 454 | Hilfeleistung – First Responder
15.12.2017 – 453 | Hilfeleistung – ausgelaufener Flotatschlamm
15.12.2017 – 452 | Hilfeleistung – Türöffnung für Rettungsdienst
14.12.2017 – 451 | Hilfeleistung – VKU Person eingeschlossen
12.12.2017 – 450 | Brandeinsatz – BMA-Eingang
10.12.2017 – 449 | Brandeinsatz – BMA-Eingang
10.12.2017 – 448 | Brandeinsatz – Rauchentwicklung PKW
09.12.2017 – 447 | Brandeinsatz – BMA-Eingang
09.12.2017 – 446 | Hilfeleistung – Sicherung lose Fensterteile
09.12.2017 – 445 | Brandeinsatz – Treppenhausbrand
08.12.2017 – 444 | Brandeinsatz – BMA-Eingang
08.12.2017 – 443 | Hilfeleistung – VKU mit MANV
08.12.2017 – 442 | Hilfeleistung – Straßenlaterne nach VKU
08.12.2017 – 441 | Hilfeleistung – Person droht zu springen
06.12.2017 – 440 | Hilfeleistung – Türöffnung für Rettungsdienst
03.12.2017 – 439 | Brandeinsatz – BMA-Eingang
02.12.2017 – 438 | Brandeinsatz – Brand Förderanlage
Einsätze im Dezember 2017

Einsätze im Dezember 2017


 

Silvesterbilanz: Stressiger Jahresbeginn

An einen ruhigen Jahreswechsel konnten unsere Kameraden nicht denken. So mussten sie zu insgesamt 8 Einsätzen ausrücken, eine eher ungewohnt hohe Einsatzzahl für die Silvesternacht in unserer Stadt.

Fahrzeughalle

00:13 Uhr – First Responder
00:31 Uhr – First Responder
00:34 Uhr – Containerbrand
00:57 Uhr – Rauchentwicklung an Gebäude
01:14 Uhr – BMA-Eingang
01:29 Uhr – Containerbrand
01:39 Uhr – Containerbrand
02:17 Uhr – Verdacht Containerbrand


 

Öffentlichkeitsarbeit: Fazit 2017

Unser Team der Öffentlichkeitsarbeit sagt Danke und meldet 2017 zugleich als ein Rekordjahr.

Das Jahr neigt sich nun wieder rasch dem Ende zu und die Einsatzzahlen steigen auf einen Rekordniveau an. Auch wenn das vergangene Jahr nicht immer einfach war, viel über verschiedenste Beiträge und Videos diskutiert wurde, zeigte uns das aber auch, das die Öffentlichkeitsarbeit in der Feuerwehr extrem wichtig ist. Auch im kommenden Jahr werden wir wieder für Euch Leser ehrenamtlich unterwegs sein, über unsere Feuerwehr sowie über wichtige allgemeine Feuerwehrthemen berichten. Unser Öfka-Team bedankt sich bei Euch allen und wünscht Euch somit einen guten Rutsch, kommt alle gesund ins neue Jahr 2018.

Hier die Statistik 2017:

  • Einsätze 2017 = 466 (bisher) – 2016: 443
  • Festwochenende 09/2017 mit großem Tag der offenen Tür mit ca. 5000 Besuchern
  • Facebook-Likes 2017 = 11150
  • Facebookbeiträge 2017 = 362 (inklusive diesem Beitrag)
  • Facebookreichweite aller Beiträge 2017 = 4,81 Mio.
  • Youtube 2017 = 28 Videos und über 581.952 Videoklicks
  • Homepage Besucher 2017 = 2,6 Mio.
  • ehrenamtliche Öffentlichkeitsarbeitsstunden = ca. 419
  • Instagram = 1520 Follower

www.facebook.com/ffwweissenfels
www.feuerwehr-weissenfels.de
https://instagram.com/feuerwehr_weissenfels


 

45 Jahre Dienst am Bürger

45  Jahre Einsatzdienst. Wie viele Einsätze, Freude & Leid, Ausbildungen oder etwa gewaschene Schläuche kommen da wohl zusammen? Unser geschätzter, langjähriger Kamerad „Struppi“ könnte sicherlich endlos von Geschichten und Erfahrungen berichten.

Doch nur in alten Geschichten schwelgen – das ist nicht seins. Auch noch zuletzt traf man „Struppi“ an Einsatzstellen nahezu ausschließlich an vorderster Front unter Atemschutz bei der Brandbekämpfung an.

Dies ist nun vorbei, denn für ihn war es heute so weit: Nach 45 Dienstjahren trat er den Weg zu seiner letzten Schicht an – jedoch nicht wie gewohnt zu fuß oder mit dem Auto. Sichtlich überrascht traf er, wie man es von ihm gewohnt ist gekleidet im Dienstanzug, beim herausgehen aus seinem Haus vier Feuerwehrfahrzeuge mit 20 Kameraden an, welchen ihn  zu seiner letzten Dienstschicht begleiten wollten.

Im neuesten Fahrzeug, dem Rüstwagen, wurde er zur Wache gefahren um den letzten Dienst anzutreten. An Worten fehlte es dem Jubilar nicht – wie gewohnt hatte „Struppi“ auch am letzten Tag immer einen flotten Spruch auf der Zunge.

Struppi, wir bedanken uns bei Dir für deine Art und dass man sich immer zu 112 % auf Dich verlassen konnte!


 

Einsatz Chemikalienaustritt

Heute Morgen wurden wir zum Einsatz 464 / 2017 alarmiert. Es handelte sich um einem Gefahrguteinsatz. Bei unserer Ankunft war die örtliche Feuerwehr Langendorf bereits vor Ort und erkundete die Lage. Eine übelriechende Substanz war im Umkreis von 50 Metern sofort wahrnehmbar. Unter Atemschutz wurde eine erste Erkundung im betroffenen Terrassenbereich vorgenommen, während alle anderen Kräfte weitere Messtechnik sowie eine Löschbereitschaft vorbereiteten. Nach ausgiebiger Erkundung sowie Überprüfung der riechenden Substanz wurde festgestellt, das es sich hierbei um einen buttersäureähnlichen Stoff handelte. Dieser wurde weitestgehend neutralisiert.

Es bestand zu keiner Zeit Gefahr für die umliegenden Anwohner, die Straße blieb aufgrund der Feuerwehrarbeiten trotzdem voll gesperrt. Eine Person musste kurzzeitig durch den Rettungsdienst ambulant behandelt werden. Rund 45 Einsatzkräfte waren an diesem Vormittag im Einsatz.

Einsatz-Nr.: 464/2017

Datum/Uhrzeit: 29.12.2017 – 09:23 Uhr bis 12:30 Uhr

Einsatzmeldung: CBRN – unklarer Chemikalienaustritt

Einsatzort: Weißenfels OT Langendorf, Kirchbergstraße

im Einsatz waren:

  • FF Weißenfels mit GW-G2, LF 16/12, ELW 1, CBRN ErkKw
  • FF Langendorf mit LF 16/12
  • FF Leißling mit HLF
  • FF Granschütz mit Dekon-P., MTW
  • 1x RTW
  • Polizei