Einsatz Chemikalienaustritt

Heute Morgen wurden wir zum Einsatz 464 / 2017 alarmiert. Es handelte sich um einem Gefahrguteinsatz. Bei unserer Ankunft war die örtliche Feuerwehr Langendorf bereits vor Ort und erkundete die Lage. Eine übelriechende Substanz war im Umkreis von 50 Metern sofort wahrnehmbar. Unter Atemschutz wurde eine erste Erkundung im betroffenen Terrassenbereich vorgenommen, während alle anderen Kräfte weitere Messtechnik sowie eine Löschbereitschaft vorbereiteten. Nach ausgiebiger Erkundung sowie Überprüfung der riechenden Substanz wurde festgestellt, das es sich hierbei um einen buttersäureähnlichen Stoff handelte. Dieser wurde weitestgehend neutralisiert.

Es bestand zu keiner Zeit Gefahr für die umliegenden Anwohner, die Straße blieb aufgrund der Feuerwehrarbeiten trotzdem voll gesperrt. Eine Person musste kurzzeitig durch den Rettungsdienst ambulant behandelt werden. Rund 45 Einsatzkräfte waren an diesem Vormittag im Einsatz.

Einsatz-Nr.: 464/2017

Datum/Uhrzeit: 29.12.2017 – 09:23 Uhr bis 12:30 Uhr

Einsatzmeldung: CBRN – unklarer Chemikalienaustritt

Einsatzort: Weißenfels OT Langendorf, Kirchbergstraße

im Einsatz waren:

  • FF Weißenfels mit GW-G2, LF 16/12, ELW 1, CBRN ErkKw
  • FF Langendorf mit LF 16/12
  • FF Leißling mit HLF
  • FF Granschütz mit Dekon-P., MTW
  • 1x RTW
  • Polizei