H3 LKW 19.05.2021

Am Mittwochabend gegen 20:30 Uhr wurde die Feuerwehr Weißenfels zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Reichardtswerben, der Freiwillige Feuerwehr Tagewerben und der Freiwillige Feuerwehr Großkorbetha auf die BAB 38 alarmiert.

Kurz vor der Überfahrt auf die BAB 9 musste ein LKW-Fahrer sein Fahrzeug pannenbedingt auf dem Standstreifen zum Stehen bringen, er versuchte dort den Defekt eigenständig instandzusetzen. Dafür musste er sich unter den mit einem 4-Achs-Kipper mit 14 t-Leergewicht beladenen Anhänger begeben. Währenddessen sank der Auflieger ab und klemmte den darunterliegenden Fahrer zwischen den Achsen ein.

Die Feuerwehr konnte den Fahrer mittels Hydraulikhebern und Hebekissen befreien. Zur Überraschung aller Anwesenden blieb der Fahrer unverletzt und konnte im Anschluss der Rettung seine Fahrt fortsetzen.

Im Einsatz:

  • RW
  • Freiwillige Feuerwehr Tagewerben mit TSF-W
  • Freiwillige Feuerwehr Reichardtswerben mit LF 10/6 und MTW
  • Freiwillige Feuerwehr Großkorbetha mit HLF 20/16 und MTW
  • NEF und RTW Weißenfels
  • RTH Christoph 61
  • FuStW Autobahnpolizei